zeitungdfk

Zwei Wochen hatte jeder Schüler/jede Schülerin im Rahmen des Zeitungsprojekts „Klasse!“ täglich die Nürnberger Nachrichten erhalten und sich – besonders in Bezug auf die Landtagswahlen – eingehend damit beschäftigt.
Am Ende war ein stattlicher Stapel gelesener Zeitungen entstanden, der mit viel Spaß kreativ verarbeitet wurde.
C. Sommer-Wittmann

Ende des letzten Schuljahres besuchte die damalige V1 (jetzt V2) das Raubtier- und Exotenasyl in der Nähe von Ansbach.
Die Klasse hatte sich nach einem Geldgewinn darauf geeinigt etwas zu spenden. Nun wollten sich die Schüler und Lehrerin Fr. Hofmann vor Ort anschauen, wo das Geld hingeht und die 200,- € auch gleich persönlich überreichen.

Zwei Tage vor den Landtagswahlen in Bayern führten drei Klassen der MS Altenfurt ihre eigenen Wahlen durch.

So erlebte es die Dplus9:


Nachdem wir uns die Parteiprogramme angeschaut hatten, wurde unser Klassenzimmer zum Wahllokal.

1819wahl01

Mit der Wahlbenachrichtigung in der Hand standen die Schüler vor dem Wahllokal an.

Liebe Schüler!
Im Folgenden möchte ich euch gerne eure Schülermitverwaltung – kurz SMV - vorstellen.
smv
Nachdem Ihr in der Klasse die Klassensprecher gewählt habt, haben die Klassensprecher (die zusammen genommen die SMV bilden) wiederum die Schülersprecher gewählt:

  1. Schülersprecher: Justin Pacardo (M10)
  2. Schülersprecherin: Isabell Mikler (V2)

Im Wahlgang danach wurde obendrein noch euer Verbindungslehrer gewählt: Herr Spengler.
schsprechervlehrer
Nun – was sind die Aufgaben der genannten Personen?
Grundsätzlich gilt, dass die SMV eure Interessen vertritt: D.h., wenn ihr ein Problem habt oder eine Anregung, dann solltet Ihr die SMV ansprechen. Auch Herr Spengler ist – wortwörtlich - euer „Verbindungs“-lehrer, insbesondere bei speziellen Themen, bei denen z.B. die SMV nicht weiterhelfen kann – oder weil Ihr es einfach persönlich so wünscht. Generell kann man mit dem „Ansprechen“ nichts falsch machen – schlimmstenfalls schickt man euch einmal weiter zu einem anderen Kontakt, weil dieser euch (in eurer Angelegenheit) vielleicht besser helfen kann.
Aber den Mut, die abgebildeten Personen zu kontaktieren, den müsst Ihr schon selber aufbringen: Von meiner Seite kann ich euch jedenfalls versichern, dass euch alle drei Personen mit euren Bedürfnissen sehr ernst nehmen. In diesem Sinne wünsche ich euch ein gutes Jahr mit euren „Vertrauensleuten“.
(Schulleiter G. Schellenberger)