20 12 18aheim07

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben überlegt, wie sie den Bewohnerinnen und Bewohnern des benachbarten Seniorenheims Caritas-Pirckheimer zu Weihnachten eine kleine Freude bereiten konnten. Denn wie alle Bewohnerinnen und Bewohner von Altenheimen etc. leiden die Menschen besonders unter den Kontaktbeschränkungen. Ein persönlicher Kontakt ist im Moment unmöglich, aber eine kleine Freude, verbunden mit dem Wissen „da denkt jemand an uns“ das konnten wir ermöglichen. 

 Frau Hauenstein, die Heimleitung des Caritas Seniorenheims in unserem Stadtteil Altenfurt freute sich sehr über diese Idee. So bastelten viele Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Klassen innerhalb von zwei Wochen 95 Weihnachtswichtel, malten liebevoll genauso viele Karten und schrieben handschriftlich das Gedicht „Weihnachten“ von Joseph von Eichendorff darauf. Außerdem schrieben sie das Gedicht „Die Weihnachtsmaus“ von James Krüss ebenfalls noch für alle Senioren auf eine Schriftrolle. 

Am Dienstag, 15.12.2020, brachten Dorjeta und Erik aus der neunten Klasse zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Sommer-Wittmann und der Schulleitung die kleine Freude in die Von-Soden-Straße. Schnell noch, bevor ab Mittwoch Distanzunterricht angesagt war. 

Frau Hauenstein und einige Mitarbeiterinnen empfingen uns sehr freundlich vor dem Seniorenheim und freuten sich sehr über die Karten und Wichtel. Sie luden uns ein, spätestens zum Sommerfest wieder ins Caritasheim zu kommen, wenn wir uns dann hoffentlich persönlich kennenlernen können. 

Zu unserer Freude berichteten auch die Nürnberger Nachrichten im Stadtanzeiger vom 18.12.2020 von unserer Aktion. Der Bericht ist unter folgenden Link abrufbar, bzw. auch hier auf unserer Homepage zu finden.

https://www.nordbayern.de/region/nuernberg/nurnberger-schuler-basteln-wichtelgeschenke-fur-senioren-1.10692212

C. Sommer-Wittmann, A. Wiernik 

20 12 18aheim0120 12 18aheim0220 12 18aheim0320 12 18aheim04

20 12 18aheim0520 12 18aheim06

Zeitungsbericht