21 22 Aqua1
Am 1. Oktober 2021 zog das Aquarium aus dem ehemaligen Bistro im Keller in die Halle um. SchülerInnen der Technikgruppe aus der V1 und einige SchülerInnen aus der V2a, Frau Cosyns, Frau Balatinac, Frau Sommer-Wittmann und v.a. Herr Cosyns packten bei dieser Aktion kräftig mit an. Glücklicherweise ist Herr Cosyns praktisch ein Fachmann auf dem Gebiet Aquaristik und so überlebten sowohl das wahnsinnig schwere Aquarium als auch die drei Welse und der Barsch den Umzug. Mittlerweile erfreut sich das Aquarium großer Beliebtheit bei den Schülerinnen und Schülern.

S. Cosyns, C. Sommer-Wittmann

2122 spende1

In der Woche vor Weihnachten folgte die M7 einem Aufruf der Hilfsorganisation Space Eye und sammelte Sachspenden für Menschen in den griechischen Flüchtlingslagern. Die Klasse brachte Hygieneartikel und warme Winterkleidung von zu Hause mit und kaufte Medikamente und Desinfektionsmaterial hinzu. Alles wurde sortiert und sorgfältig verpackt. Fünf richtig große Kartons konnten schließlich an der Sammelstelle von Space Eye in Altenfurt abgegeben werden.

C. Sommer-Wittmann

2122 energieM7 3

Mitte November 2021 konnten die Klassen M7 und 9a an einem Workshop der N∙ERGIE zum Thema „Die Energiewende – erlebbar näher“ teilnehmen. Nach der Erarbeitung wichtiger Fakten standen verschiedene Versuche rund um Solarenergie auf dem Programm. Die SchülerInnen konnten ihr Wissen einbringen und mit sichtlichem Spaß experimentieren.

C. Sommer-Wittmann

2122 nuss

Auch dieses Jahr gab es wieder ein Adventsrätsel. Es galt, die Anzahl der Walnüsse in einem gut verschlossenen Glas zu erraten. Viele SchülerInnen warfen einen Ratezettel in die Box neben dem Walnussglas – und Muhammad
aus der Klasse M 10 lag mit seiner Schätzung goldrichtig! Er konnte den vorweihnachtlichen Preis mit Süßem und Schönem entgegennehmen. Glückwunsch!

C. Sommer-Wittmann

2122 theaterM7

Im Oktober 2021 besuchte die Klasse M7 das Theaterstück Ich bin Vincent und ich habe keine Angst. Das Theater Pfütze erzählte in eindringlichen Bildern von einem Jungen, der in der Schule massiv unter seinen Mitschülern zu leiden hat. Für die M7 ein intensiver Theaterbesuch, der bei der Klasse gut ankam und zur Diskussion anregte.

C. Sommer-Wittmann