Im Laufe der letzten Wochen hat die Ü 8/9b außerhalb der Schule viele neue, interessante, teils lustige, teils anstrengende Dinge erlebt: wir waren in der freien Natur an Felsen zum Abseilen, da gab es schon weiche Knie. Wir haben Nürnberg besser kennen gelernt – es gibt mehr als Bahnhof und Plärrer, konnten sogar in die Kaiserburg hinein und den tiefen Brunnen besichtigen. Und zuletzt haben wir die Stadtbibliothek kennengelernt und durften im Museum für Industriekultur ein bisschen in die Vergangenheit reisen. Vier wunderbare Ausflüge, wir freuen uns auf weitere! (em)

Auch in diesem Schuljahr werden wieder spezielle Museums-Führungen für Übergangsklassen angeboten. Über das Kunst- und Kulturpädagogische Zentrum (KPZ) sind 9 verschiedene Veranstaltungen buchbar. Die Führungen sind bis auf Weiteres kostenlos und der Eintritt ist frei.

Die Ü-Klasse 8/9d besuchte das Museum Industriekultur mit dem Thema "Kommunikation mit wenigen Worten".
Es ging um die Geschichte des modernen Nürnberg, die Fahrrad- und Motarradproduktion, Bleistifte, Haushaltsgeräte mit "sprechender Küche" und Fußball.
Die Schüler lernten anschaulich neuen Wortschatz kennen. (rm)

 

 

 

 

 

 

 


 

Thema: Linienübung - eine wellenförmige Linie als Ausgang
           (Spannung und Lösung führen zu plastisch wirkenden Liniengefügen)

Ergebnisse aus der der DFK9
(von Milena, Sara, Zehra und Nour)

 


 

 

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern einen guten Schulanfang.