An einem warmen Sommerabend des 19. Juli trafen sich die Schüler der Klassen ÜC, DFK9, V2 und M10 um ihren erfolgreichen Abschluss standesgemäß zu feiern.
Nach einer launigen Rede unseres Schulleiters, Herr Schellenberger, prägten verschiedene musikalische Darbietungen das Programm. Von RAP über Gitarre und Klavier, bis zur rhythmischen Einlage mit der Kachon, war für jeden Geschmack etwas geboten.
Nach der Ehrung der Schulbesten und der feierlichen Übergabe der Abschlusszeugnisse trafen sich alle beim leckeren Buffet zum geselligen Ausklang eines gelungenen Abends.(os/rl)

Am 17.07.2018 besuchte die Klasse Ü8/9 B zusammen mit Frau Bischoff das Museum für Kommunikation. Die Führung war wie für uns gemacht. Einige Schüler probierten eine alte Postuniform an und besonders ein Schüler verstand sich sofort sehr gut mit der aufgeschlossenen Museumspädagogin. (sn)

 

Dieses Jahr hatte die Stadt-SMV einmal ein komplett anderes Projekt auf die Beine gestellt: Miteinander und (eben) nicht Wettbewerb. Das ist überaus lobenswert. Die Idee: Die Nürnberger Mittelschulen sollen ein Mosaik aus 20 1x1-Meter-Bildern zusammensetzen - jede Schule gibt hierfür also einen eigenen Beitrag ab, der am Ende, mit den anderen Beiträgen zusammengesetzt, ein Gesamtkunstwerk ergeben soll. Frau Hofmann, die V1 mit ihrem äußerst versierten Fotografen Merlin, Frau Nothaas, die SMV – also unsere Klassensprecher, haben sich hier sehr gelungen in Szene gesetzt und uns dementsprechend

...

Wann hat man schon mal die Gelegenheit mit einem Profifußballer im Stadion des FCN zu kicken?

Die Schülerinnen und Schüler der Ü-Klasse 8/9 D der Mittelschule Altenfurt spielten begeistert ein "FAIRPLAY-Fußballturnier" mit dem Team "Spirit of Football".

Organisiert von

www.fanprojekt-nuernberg.de

Am 22.02.2018 erfolgte, nach mehrwöchiger Vorbereitung durch Frau Hofmann und Fr. Nothaas, der Lesetag an unserer Schule. Lesetag? Jeder Lehrer hatte sich hierfür eine Lektüre ausgesucht – auf eine bestimmte Zielgruppe hin orientiert – und aus dieser dann vorgelesen. Dabei durften die Schüler quer durch das Schulhaus wählen, welcher Lektüre sie zuhören wollen. Der vorgelesene Ausschnitt sollte dann wiederum als Grundlage für ein Gespräch oder auch eine Diskussion dienen und so wurde danach (sicherlich nicht überall, aber doch in einigen Gruppen) das gelesene Wort als Anstoß hierfür

...