Die Schlagzeug-AG – bestehend aus zwei Gruppen – beglückt das Schulhaus mit nicht gerade lautlosem Spiel … zum Glück treffen wir uns nachmittags, dann ist es für andere nicht gar so laut: Leise Schlagzeug-spielen geht nämlich nur schwer. Umso schöner ist, dass hier auch einmal Mädchen dabei sind, denn die schlagen sich an diesem gemeinen Instrument ziemlich  gut! Warum „gemein“? Tja, es sieht immer so locker, leicht und lässig aus, wenn Schlagzeuger spielen – aber, wer sich einmal vor Augen hält, dass hierbei zwei Füße und zwei Hände gleichzeitig unterschiedliche Dinge tun müssen, der versteht auch, dass es ein Instrument ist, bei dem die Koordination eine große Rolle spielt und nicht nur das Rhythmusgefühl bzw. -begeisterung: Es ist also ein Instrument zum Zähne-ausbeißen.